01.- 02.09.Wien
Porgy & Bess | Wien


20. - 25.09. Vorarlberg
Alle Termine: Online VVK und Abendkassa 
20.09. Kunsthaus Bregenz | Bregenz
21.09. vorarlbergmuseum | Bregenz
22.09. Jonasschlössle |  Götzis

23.09. Theater am Saumarkt | Feldkirch
24.09. Spielboden | Dornbirn
Cancelled 25.09. Matinée | Hohenems
25.09. Theater am Saumarkt | Feldkirch

Nach 2020 in Wien kehrt das onQ Festival für Jazz & Neue Musik im Jahr 2021 zurück: Das Konzept bleibt, hat sich weiterentwickelt und erweitert:

Im zweiten COVID-19 bedingten Lockdown entstandene Musik, die von Musiker*innen der Österreichischen Jazz & Neuen Musik Szene interpretiert wird, kommt im Rahmen eines Festivals live vor Publikum auf die Bühnen von Wien und Vorarlberg.
Ein Versuch des künstlerischen Umgangs mit einer globalen Pandemie.

onQ VORARLBERG 2021

Nach einem fulminanten Auftakt am 1.&2.9.2021 im PORGY & BESS Wien ist onQ nun schon direkt in den Vorbereitungen für eine ganze Reihe an Konzerten in Vorarlberg! Vor Ort debütiert onQ mit der Live Umsetzung von kollaborativen Kompositionen, einer Albumpräsentation, der Interdisziplinarität und Verwebung von Musik und Sprachkunst und einem Aufgebot an virtuosen, renommierten heimischen Musiker*innen. Wir freuen uns auf Sie in Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Götzis und Hohenems! Ihr onQ Kollektiv und die Initiator*innen Tobias Vedovelli, Nora Dejaco, Michael Tiefenbacher.


20.9. OPENING - Kunsthaus Bregenz  

18:30 doors | 19:00 Beginn
onQ Trio feat. Yasmin Hafedh 


Ebenso wie der musikalische Inhalt ist auch der Aufführungsort zum Auftakts des „onQ“ Festivals etwas ganz Besonderes. Ein „onQ“ Trio gastiert im lichtdurchfluteten Foyer des architektonisch spektakulären Kunsthaus Bregenz (KUB). Neben der außergewöhnlichen Akustik dieser Räumlichkeit stellt auch die ausgefallene Besetzung des Trios ein Unikum dar: Reeds (Alosha Uysal) treffen auf Vibraphon (David Soyza) und Kontrabass (Tobias Vedovelli).  
 

Auch die Interdisziplinarität von Musik und Literatur, die das gesamte Festival kennzeichnet, wird den Eröffnungsabend prägen.

Den Abend krönt die höchst erfolgreiche Autorin, Rapperin und Sprachkünstlerin Yasmin Hafedh im Rahmen einer musikalischen Lesung im zweiten Set.
 

Set 1

onQ Trio

Alosha Uysal | Reeds

David Soyza | Vibraphon

Tobias Vedovelli | Bass
 

Set 2

onQ Trio feat. Yasmin Hafedh

Yasmin Hafedh | Stimme

Alosha Uysal | Reeds

David Soyza | Vibraphon

Tobias Vedovelli | Bass

21.9. vorarlberg museum  

19:30 doors | 20:00 Beginn
onQ Sextett feat- Sarah Rinderer

 

Im Vorarlberg Museum treffen mit Leonhard Skorupa und Viola Falb zwei international tätige, in Wien lebende SaxophonistInnen und KomponistInnen, sowie der ebenso in Wien lebenden Pianist und „onQ“-Co-Initiator Michael Tiefenbacher auf drei gebürtige Vorarlberger: Der in Wien lebende Bassist und Komponist, sowie Initiator von „onQ“ Tobias Vedovelli, der in Berlin lebende Vibraphonist und 

Komponist David Soyza und der in Vorarlberg tätige Drummer Martin Grabher.

Komplettieren wird den hochkarätigen Abend die in Vorarlberg geborene, hoch erfolgreiche Literatin Sarah Rinderer mit einer musikalischen Lesung im zweiten Set.
 

Set 1

onQ Sextett

Viola Falb | Altsax & Bassklarinette

Leonhard Skorupa | Tenorsax & Bassklarinette

David Soyza | Vibraphon

Michael Tiefenbacher | Keys

Tobias Vedovelli | Bass

Martin Grabher | Drums

Set 2

Sextett feat. Sarah Rinderer
    
   
   
    
    
   
   

     

22.9. Jonasschlössle Götzis

19:30 doors | 20:00 Beginn
Solo: Alex Kranabetter | Larissa Schwärzler


Während klassische Jazz-Quartette und Quintette ebenso wie die großbesetzte musikalische Geste im onQ Programm zu finden sind, zeigt sich das Festival am 22. September im Jonasschlössle von seiner intimen Seite. Im Mittelpunkt stehen Klein- und Kleinstbesetzungen in sehr besonderen Formen:

Der in Vorarlberg geborene, in Wien arbeitende Trompeter Alexander Kranabetter lässt mit der Aufführung seines Soloprogramms „Tex-tures“ die Grenzen des konventionellen Trompetenspiels hinter sich und 

kreiert Musik zwischen freier Improvisation und elektroakustischer Klangkunst.

Darüber hinaus wird die ebenso facettenreiche wie versierte Vorarlberger Vokalistin Larissa Schwärzler einen weiteren Höhepunkt im Programm darstellen, in dem sie mittels ihres musikalischen Schaffens versucht, das gewisse „Etwas“ mit Neugierde auszuloten, zu entdecken und zuzulassen.

Es ist angerichtet!

Set 1

Alex Kranabetter

Set 2

Larissa Schwärzler

23.9. Theater am Saumarkt, Feldkirch

19:15 doors | 19:30 Beginn
onQ Trio | onQ Chamber Quartett

Am vierten Festival Abend reist eine besondere Entourage aus Wien, Kärnten, Australien, Kroatien und natürlich Vorarlberg ins Theater am Saumarkt und gibt erneut zwei sehr spezielle Sets zum Besten. Mit einem klassisch besetzten Klaviertrio (Michael Tiefenbacher | Klavier, Tobias Vedovelli | Bass und Reinhold Schmölzer | Drums) findet das Konzert voller hochkarätiger Improvisation und geistreicher Kompositionen seinen Anfang, ehe er in eine sehr intime, kammermusikalische Streicher-Holz- und Blechblas-Sphäre eintritt: Innovative Kompositionen, uraufgeführt von einem Quartett mit Leonhard Skorupa | Saxophon und Bassklarinette, Georg Schrattenholzer | Posaune, Joanna Lewis | Violine und Asja Valcic | Cello.

Set 1

onQ Trio

Michael Tiefenbacher | Keys

Tobias Vedovelli | Bass

Reinhold Schmölzer | Drums
   
   
       

Set 2

onQ Chamber Quartett

Leonhard Skorupa | Tenorsax & Bassklarinette

Georg Schrattenholzer | Posaune

Joanna Lewis | Violine

Asja Valcic | Cello

24.9. Spielboden, Dornbirn

19:30 Kassa | 20:30 Beginn
Ensemble Kuhle Wampe & Christian Reiner 
onQ Großensemble & Carolyn Amann

 

Für den Spielboden stehen zwei besonders groß besetzte Programmpunkte auf dem Plan: Einerseits wird das „Ensemble Kuhle Wampe“mit dem kongenialen Sprachimprovisator Christian Reiner sein eben erst erschienenes Album präsentieren, andererseits trumpft ein „onQ“ Großensemble in Jazzorchester- und Big Band-Manier in einer ganz besonderen Kollaboration mit MusikerInnen des Jazzorchester Vorarlberg mit Kompositionen von Michael Tiefenbacher, Tobias Vedovelli, Ralph Mothwurf, Leonhard Skorupa und Phil Yaeger auf. Join the Party!

Set 1

Ensemble Kuhle Wampe

Christian Reiner | Stimme, Improvisation

Markus Pechmann | Trompete

Clemens Salesny | Alt- & Sopransax

Leonhard Skorupa Tenorsax

Georg Schrattenholzer | Posaune

Andi Tausch | Gitarre

Michael Tiefenbacher | Keys

Tobias Vedovelli | Bass

Reinhold Schmölzer | Drums
 

www.kuhlewampe.com

Set 2

onQ Großensemble
Carolyn Amann | Sprache

Joanna Lewis & Marianna Oczkowska | Violine

Emily Stewart | Viola

Asja Valcic | Cello

Markus Pechmann | Trompete

Georg Schrattenholzer, Phil Yaeger & | Posaune

Clemens Salesny,Leonhard Skorupa, Klaus Peter |Reeds

Andi Tausch | Gitarre

Michael Tiefenbacher | Keys

Tobias Vedovelli | Bass

Reinhold Schmölzer | Drums

VERLEGT: Lesung findet beim Konzert 22.9. im Jonasschlössle statt 
25.9. Matinée  - Biorestaurant Moritz

onQ Quartett feat. Linda Achberger

Die Kollaboration zwischen dem exzellenten Biorestaurant Moritz und „onQ“ stellt eine besondere Gelegenheit dar, hochwertige Musik und speziell dafür kredenztes Menü zu genießen. Die BesucherInnen können ins Konzertticket inkludiert zwischen vier Gängen oder fünf Gängen Menü wählen und ganz in die Kombination aus lukullischen, musikalischen und literarischen Genüssen eintauchen.

Ganz dem Gedanken des heurigen Festivalkonzeptes verschrieben, treffen hier zwei aus Vorarlberg stammende Musiker (der aus Hohen-ems stammende, nun in Wien arbeitende Bassist, Komponist und „onQ“ Initiator Tobias Vedovelli und der nach seinem Studienaufenthalt in den Niederlanden nun in Vorarlberg arbeitende Martin Grabher) auf zwei weitere ausgezeichnete Künstler aus dem onQ Pool („onQ“ Co-Initiator und Pianist Michael Tiefenbacher und Ausnahmesaxophonist Clemens Salesny). Außerdem nimmt auch die Sprachkunst eine wichtige Rolle an diesem Konzertabend ein und Texte von Sarah Rinderer und Linda Achberger verschmelzen zu einer Symbiose mit der Musik des onQ Ensembles, gewürzt mit einem kulinarischen Erlebnis der besonderen Art.

Bon Appetit!

Musikalische Lesung

onQ Quartett feat. Sarah Rinderer & Linda Achberger

Sarah Rinderer & Linda Achberger | Sprache

Clemens Salesny | Reeds

Michael Tiefenbacher | Keys

Tobias Vedovelli | Bass

Martin Grabher | Drums

25.9. Theater am Saumarkt, Feldkirch 
19:15 doors  
David Soyza Quartett feat. Anna Tsombanis

 

Der zweitletzte Abend des onQ Festivals steht ganz im Zeichen des David Soyza Quartetts.

Die Musik des aus Vorarlberg stammenden Vibraphonisten und Komponisten David Soyza steckt voller Geheimnisse und kraftvoller Bilder. Zusammen mit seinen hochgeschätzten Kollegen präsentiert er sein Debütalbum „Taking the Lead“. Die Expertise der einzelnen Musiker und die umfangreichen Möglichkeiten der Besetzung (David Soyza | Vibraphon, Michael Schumacher | Gitarre, Stephan Goldbach | Bass, Florian Fischer | Schlagzeug) führen zum klaren und facettenreichen Bandsound dieses zeitgenössischen Jazzquartetts.

Im zweiten Set des Abends wird sich zum hochkarätigen Quartett eine herausragende Musikerin der Wiener Jazzszene gesellen: Die aus Berlin stammende Tenorsaxophonistin Anna Tsombanis, die heuer ihr Trio-Debütalbum „Nikolaos“ präsentierte, bereichert in dieser Kooperation das David Soyza Quartett zusätzlich mit ihrem energiegeladenen Spiel.

Set 1

David Soyza Quartett

David Soyza | Vibraphon

Michael Schumacher | Gitarre

Stephan Goldbach | Bass

Florian Fischer | Schlagzeug

www.davidsoyza.com

Set 2

David Soyza Quartett feat. Anna Tsombanis

Anna Tsombanis

David Soyza | Vibraphon

Michael Schumacher | Gitarre

Stephan Goldbach | Bass

Florian Fischer | Schlagzeug

210901_onq_tag1©karo_pernegger-101.jpg

REVIEW - onQ PROGRAMM WIEN 2021
 

Festival Porgy & Bess 1.9. & 2.9. 2021 (20:00 Uhr)

Die aus dem Festival entstandenen Ensembles haben sich inzwischen als laufendes, rotierendes Kollektiv etabliert und wiederholen das, was im letzten Jahr debütierte mit völlig neuem Programm an zwei Abenden in unterschiedlichsten Formationen, vom Duo bis hin zu Jazzorchester-ähnlichen Gebilden in insgesamt sechs Sets.

Roter Faden aller Ensembles ist dabei die generelle Ambition und Intention, sich in unbetretene Räume zwischen Jazz und Neuer Musik zu begeben, deren (möglicherweise gar nicht vorhandene) Grenzen auszuloten und innovative Kompositionsansätze zu verfolgen.
Auftragswerke für Groß- und Kleinensembles von etwa Leonhard Skorupa, Ralph Mothwurf, Viola Falb, Anna Tsombanis, Daniel Riegler, Michael Tiefenbacher und Tobias Vedovelli werden zu hören sein.

Schließlich verbergen sich hinter dem heuer an die 30 MusikerInnen fassenden Pool nicht nur großartige InstrumentalistInnen und ImprovisatorInnen, sondern auch eine Vielzahl herausragender KomponistInnen.
Darüber hinaus wird der rein musikalische Diskurs erweitert: Die Interdisziplinarität von Musik einerseits und Literatur und Sprachkunst andererseits wird beim heurigen Festivalformat einen wesentlichen Platz einnehmen. 

1.9. Lineup  

Set 1

Martin Eberle | Trompete

Clemens Salesny | Reeds

David Soyza | Vibraphon

Michael Tiefenbacher | Keys

Tobias Vedovelli | Bass

Herbert Pirker | Drums

Set 2

Stepan Flagar | Reeds

Leonhard Skorupa | Reeds

Phil Yaeger | Posaune

Joanna Lewis | Violine

Marianna Oczkowska | Violine

Simon Schellnegger | Viola

Asja Valcic | Cello

Set 3

Christian Reiner | Stimme

 

Joanna Lewis | Violine

Marianna Oczkowska | Violine

Simon Schellnegger | Viola

Asja Valcic | Cello

 

Martin Eberle | Trompete

Phil Yaeger | Posaune


Clemens Salesny | Reeds

Stepan Flagar | Reeds

Leonhard Skorupa | Reeds

 

David Soyza | Vibraphon

Michael Tiefenbacher | Keys

Tobias Vedovelli | Bass

Herbert Pirker | Drums

Set 1

Lorenz Raab | Trumpet

Fabian Rucker | Reeds

Raphael Preuschl | Bass

Michi Prowaznik | Drums

Set 2

Anna Tsombanis | Reeds

Leonhard Skorupa | Reeds

Peter Rom | Gitarre

Michael Tiefenbacher | Keys

Tobias Vedovelli | Bass

Michi Prowaznik | Drums

Set 3

Carolyn Amann | Stimme

 

Martin Eberle | Trompete

Lorenz Raab | Trompete

Daniel Riegler | Posaune


Ilse Riedler | Reeds

Fabian Rucker | Reeds

Anna Tsombanis | Reeds

Leonhard Skorupa | Reeds

 

Michael Tiefenbacher | Keys

Tobias Vedovelli | Bass

Christian Eberle | Drums

2.9. Lineup  

 
 
Presspic.jpg

About

Hintergrundwellen.jpg

Inspiration während des ersten COVID-19 bedingten Lockdowns 2020 bewegte die Musiker Tobias Vedovelli und Michael Tiefenbacher zum musikalischen Austausch mit etlichen weiteren Musiker*innen aus der österreichischen Musikszene.
Aus den so entstandenen Kompositionen entstand die Initiative onQ., die 2020 als Festival mit einer Vielzahl an Musiker*innen der Österreichischen Jazz & Neuen Musik Szene im Wiener Porgy & Bess Premiere feierte. 

Tobias Vedovelli, Michael Tiefenbacher und Nora Dejaco machen weiter. 2020 hatte das Trio, angestoßen von Tobias Vedovellis und Michael Tiefenbachers Initiative, Musik auf die Bühne gebracht, die trotz widriger Bedingungen während der ersten COVID-Pandemiephase entstanden war, um Kunst und Kultur weiterhin den Platz und Stellenwert zu geben, den sie auch in einer solchen Krise einnehmen muss. Die aus dem Festival entstandenen Ensembles haben sich inzwischen als rotierendes Kollektiv etabliert und kommen 2021 mit einer Reihe an Konzerten als Festivalformat auch nach Vorarlberg. Dabei bringen unterschiedlichste Ensembles– vom Solo bis zum 18-köpfigen Orchester – in Kooperationen mit lokalen Musiker*innen zwischen 20. & 26. September erneut dezidiert für das Festival geschriebene Musik auf unterschiedlichste Vorarlberger Bühnen. 2021 erwarten die Besucher*innen besondere Highlights, unter anderem zwei CD-Release-Konzerte und hochkarätige Gäste aus der Welt der Literatur und des Spoken Word.

Künstler*innen​

Clemens Salesny

Wolfang Puschnig

Martin Eberle

Peter Rom

Astrid Wiesinger

Viola Falb

Sophie Goidinger-Koch

Maiken Beer

Herbert Pirker

Leonhard Skorupa

Michael Prowaznik

Andreas Lettner

Fabian Rucker

Daniel Riegler

Thomas Frey

Daniel Riegler

Michael Tiefenbacher

Tobias Vedovelli

Hintergrundwellen.jpg

Beate Wiesinger

Ralph Mothwurf

Phil Yaeger

Alosha Uysal

David Soyza

Joanna Lewis

Asja Valcic

Marianna Oczkowska

Jelena Poprzan

PHOTO-2021-03-06-21-57-23%2525202_edited
Hintergrundwellen.jpg

Team



Tobias Vedovelli | Bassist, Komponist & Initiator von onQ


Michael Tiefenbacher | Pianist, Komponist & Initiator von onQ

Nora Dejaco | Unternehmensberaterin, Musikerin & Gründungsmitglied onQ

Für die Festivalausgabe von onQ.21 in Vorarlberg isind dem Organisationsteam außerdem  Alosha Uysal und David Soyza beigetreten.

PHOTO-2021-03-06-21-57-23_edited.jpg